Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Beängstigende Situationen meistern

Die Furcht ist direkt im Unterbewusstsein gespeichert – nämlich dort existiert das hauptsächliche Zentrum der Hypnose. Und genau hier setzen wir unsere Hypnose ganz gezielt ein, damit sofort abrufbar ist, was durch Suggestionen übermittelt werden kann.

Mit eigens abgeglichenen Behandlungskonzepten, um Furcht oder auch den häufig dadurch verbundenen deprimierten Stimmungsschwankungen entgegenzusteuern, bieten wir eine Behandlungsmöglichkeit an, damit all die damit verbundenen Störungen berücksichtigt werden.

Unsere Behandlungsmethode verläuft ohne Medikamente und wir bieten eine schnelle und hilfsorientierte Unterstützung im Akkutfalle an. Alle Behandlungen verlaufen in einer sanften Entspannungstrance und die gemeinsamen Gespräche zwischen Behandler und Klient geben Auskunft darüber, welche individuelle Bedarfsanforderung gegeben sein muss.

Unter ängstlichen Gedanken leiden sehr viele Menschen, so dass dies auch niemandem peinlich sein muss. Die Zahl der Betroffenen steigt deutlich, denn hohe Anforderungen der Gesellschaft in der heutigen Zeit, Stress, Abgespanntheit, Unsicherheit der Zukunftsaussichten, schwierige Situationen innerhalb der Familie etc. prägen die Menschen alle. Darüberhinaus sind für diese Furchtreaktionen allerdings ebenfalls verantwortlich: traumatische Erfahrungen und Schockerlebnisse.

Sie brauchen sich nun keinesfalls mehr zurückzuziehen oder versuchen, Ihre Probleme vor anderen geheim zu halten, denn zukünftig brauchen Sie keinen dieser typisch auslösenden Furchtsituationen mehr aus dem Weg zu gehen, Sie werden keine Bedrängung mehr verspüren und sich aus dem Kreis Ihrer Gedanken zurückziehen können.

Durch die Trance in Folge der Hypnose erhalten Sie durch uns die entsprechende Hilfe, um Ihrer Beklemmung und den damit verbundenen gefühlten Emotionen aus dem Weg zu gehen.

Unter häufiger Beklemmungsfurcht leiden diejenigen, deren Furcht sich gegen etwas ganz Bestimmtes richtet, wie z.B. konkrete Orte, Tiere, Personen… Diese Art der Furcht kann sich prinzipiell gegen alles und jeden richten.

Hier besteht oft ein Problem, welches keinen konkreten Kontext mit anderen Situationen hinterlässt. Manchmal sind es auch abgelegte Gedanken, die für andere total unlogisch sein mögen (z.B. Furcht vor einer Kaffeetasse). Dennoch steht der Betroffene unter einem enormen Druck, so dass sich viele Arten von Gesundheitsproblemen bei ihm einstellen können. Einige kleine Auslöser, die sich ständig im Alltag ereignen, können bereits ein großes Entsetzen der Betroffenen auslösen.

Ganz spezifisch ist auch, dass sich diese Störung im Laufe der Zeit sogar weiterentwickeln kann und immer mehr Auslöser hinzukommen. Um Ihnen hier die Harmonie und das Glücklichsein durch Loslösung zurückzuschenken, ist eine Hypnose-Trance die ideale Methode. Bald schon werden Sie sich ungezwungen und freudvoll zwischen Freunden und Bekannten aufhalten, ohne auch  nur einen einzigen negativen Gedanken an das zu verschwenden, was Ihnen zuvor das Leben zur Qual gemacht hatte.

Ob man es nun glauben will oder nicht, aber es gibt auch tatsächlich `Furcht vor der Furcht selbst´! Denn mit der Zeit entwickeln sich, durch die überhäufte Anzahl der furchteinflössenden Situationen, richtige Anfälle bereits bevor ein solcher stattgefunden hat. Also beginnt man als Betroffener, immer mehr solchen Situationen im voraus zu entgehen. All das, was in bestimmten Situationen oder Aktivitäten eventuell eine Attacke auslösen könnte, wird weitestgehend umgangen.

Dies wiederum führt verständlicherweise zu privaten und beruflichen Schwierigkeiten, da die Handlungsfreiheit hierdurch unumstößlich eingeschränkt wird. Bei besonders schwierigen Attacken ist es sogar möglich, dass sich ein Betroffener nicht mehr aus dem Haus wagen möchte, da der Gedanke vorherrschend ist, dass außerhalb des ihm bekannten Raumes Gefahr drohe.

Viele Familienangehörige haben oftmals nicht die Kraft Ihr Leben lang solche Situationen mit den Betroffenen zu meistern.

All diesen Betroffenen möchten wir anbieten, zusammen mit dem erkrankten Menschen eine Hypnosepraxis aufzusuchen. Denn hier wird unter den vorgenannten Umständen eine starke Rücksichtnahme erfordert, weil aus eigener Kraft bestimmte Grenzen einfach überschritten werden und selbst ein alleiniger Gang zum Hypnotiseur nur unter großen Einschränkungen möglich ist.

Um hier Abhilfe durch Hypnose zu erreichen, muss zunächst das ursächliche Problem, also das Auftreten der Furchtattacken, gefunden und dann durch entsprechende Suggestionen ersetzt oder gelöst werden. Sobald der Betroffene dann neues Vertrauen in seine so wiedergefundene Sicherheit geschaffen hat, kann er auf dieses aufbauen und seine Sorgen und Nöte lösen.