Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Unangenehme Angewohnheiten ablegen

Werden Sie wieder Herr Ihrer selbst. Wie auch immer sich die Angewohnheiten bei Ihnen eingenistet haben, sie werden sich von ihnen befreien.

Ein jeder kennt die Situationen, wenn so manche unangenehme Angewohnheit einen überall hin verfolgt, weil sie störend sind, ablenken und auch anderen peinlich sein können.

Sei es ein ständiges Räuspern, das Klopfen auf dem Tisch, das ständig wackelnde Bein, das Nägelkauen, das Stottern etc.

Selbst wenn man diese Angewohnheiten nur für kurze Zeit hatte, so weiß ein jeder, dass diese unkontrollierbar werden und ständig auftreten. Sie belasten einen Menschen und sein Leben sehr.

Dadurch entwickelt sich Nervosität, Unruhe, Anspannung, Unsicherheit, mangelndes Selbstbewusstsein. Doch mittels Hypnose kann geholfen werden.

Mit der sanften Entspannung zur Trance werden unangenehme Angewohnheiten von den auslösenden Ursachen einfach abgekoppelt. Gezielte Suggestionen tragen dazu bei, das Selbstwertgefühl zu stärken, damit das belastende und störende Verhalten ausgeschaltet wird.

Sie werden eine angenehme Ruhe empfinden und von positiver Gelassenheit begleitet sein, so dass Sie sich auf andere Dinge und Personen konzentrieren können. Sie können wieder zuhören, ohne abgelenkt zu werden und den Umgang mit anderen Menschen als angenehm und vorteilhaft erkennen.