Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Das Gelingen der Hypnose

Das Gelingen der Hypnose

 

Die wichtigste Voraussetzung ist mit Sicherheit die Persönlichkeit des Hypnotiseurs. Ein guter Hypnotiseur sollte vom Patienten anerkannt sein und eine angenehme Atmosphäre von Vertrauen schaffen. Aus dieser harmonischen Zusammenkunft ist es dann möglich, ein einleitendes Gespräch zu führen.

In diesem Gespräch werden Informationen zur Hypnose ausgetauscht und eventuelle Sorgen und falsche Erwartungen abgebaut.

Viele glauben, in der Hypnose in einen tiefen Schlaf zu versinken und können manchmal auch nicht glauben, in einer Hypnose gewesen zu sein, obwohl das nicht der Fall war.

Eine Hypnose ist - sachgemäß angewandt - völlig ungefährlich. Der Hypnotiseur fragt nach den Wünschen des zu hypnotisierenden Menschen und kann daraus die Erwartungen dieser Person erahnen.

Dann erfolgt der Aufbau der Hypnose, indem die körperliche Entspannung herbeigeführt wird, anschließend die geistige.  Sobald Ruhe und Wohlbefinden suggeriert wurden, wird das Tor zum Unterbewusstsein geöffnet. Hier werden dann die Suggestionen , die alle Wünsche der zu hypnotisierenden Person beinhalten,  formuliert.

Zum Abschluss werden die begleitenden Suggestionen, die neben der individuellen Suggestion erforderlich waren, nun aber nicht mehr gebraucht werden, wieder aufgehoben und endet schließlich in der Suggestion des zufriedenen Zustandes.