Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Affirmationen

Wie wirken Affirmationen?

Wir können unseren eigenen Code umprogrammieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob wir das durch positive Affirmationen, Autogenes Training, Meditation, Autosuggestion, So-tun-als-ob oder durch Visualisieren erreichen, denn unsere DNA kann diese Informationen empfangen und auch abspeichern. Stets sollten wir uns immer in Erinnerung haben, dass es keine Grenzen hierbei gibt, die wahren Grenzen existieren lediglich in unserem Kopf. Die menschlichen Überzeugungen lassen uns zu dem werden, woran wir glauben.

Sie werden jetzt sicherlich denken: „Na, wenn das mal so einfach wäre, einfach ganz fest zu glauben, was man mit dem Verstand erfasst hat“. Doch hier können wir Sie beruhigen:

Beim Wunsch nach einem gesunden Körper beispielsweise, ist es wichtig zu verstehen, dass die Krankheit überhaupt nicht verleugnet werden soll. Wir wollen lediglich die Selbstheilungskräfte aktivieren. Und hierbei ist die Hypnose eine wirksame Unterstützung.

Bei der Visualisierung wird sozusagen das Bild der Krankheit gedanklich mit Bildern von Gesundheit verankert. Auf den Körper, der bisher die Suggestion erhielt, dass er krank ist, wird nun eine Energie wirken, die von vollkommener Gesundheit zeugt.

Unser Körper kann auf die kleinsten Impulse der Gedanken reagieren. Glauben wir also an Heilung, können wir unseren Körper auf allen Ebenen veranlassen, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.  Viele glauben, wenn sie wieder gesund sind, dass dies ein Wunder ist, doch dem ist nicht so. Vielmehr wird bestätigt, dass die Kraft unserer Gedanken sehr machtvoll ist.

Ihre Erfahrungen gehören einzig und allein nur Ihnen und Ihr Energiekörper ist in sich geschlossen. Sehen Sie Bilder, hören den Klang einer Stimme oder nehmen eine starke Emotion wahr, dann geschieht das auf der medialen Ebene. Niemand anderer wird dieselbe Erfahrung machen wie Sie.

Die Affirmation ist ein die Erwartung und den Glauben unterstützendes, ja intensivierendes Hilfsmittel. Wenn man im Alphazustand, also in einem bestimmten Trancezustand, während einer Hypnosesitzung, eine Suggestion anwenden, machen wir von beiden Hemisphären des Gehirns Gebrauch. In diesem Trancezustand hinterlassen Bilder und Suggestionen einen sehr viel stärkeren Eindruck, so dass auf diesem Wege ein größeres Volumen an kreativer Energie frei wird.

Während des Alphazustandes wollen wir also eine bewusste Kontrolle. Wenn wir Alpha erzeugen und aufrechterhalten können, dann kann man dort auch so lange bleiben, wie nötig. Ist der Hypnotiseur davon fest überzeugt, Heilungsenergie auf seine Klienten zu richten, visualisiert er die Krankheit durch ein entsprechendes Vorstellungsbild. Innere Vorstellungsbilder beeinflussen die Alpha-Ebene der Trance und hier liegen die Ursachen vieler Erkrankungen verborgen.