Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Psychischer Zustand während der Hypnose

Psychischer Zustand innerhalb einer Hypnosesitzung

Meist wird ein solcher Zustand als leicht oder schwebend beschrieben.

Bestimmte Maßnahmen, dienen dazu, einen bestimmten Zustand psychischer Veränderung herzustellen. In einem solchen Zustand ist die betreffende Person passiv und befolgt die Anweisungen, die sie suggeriert bekommt, aufs Wort. Unser Unterbewusstsein kann in einer solchen Phase direkt angesprochen werden, ohne dass die Anweisungen durch unser Wertesystem kontrolliert werden.  Befehle werden vom moralischen sowie dem rational-logischen Bewertungssystem  nicht berührt, so dass der Hypnotisierte nicht zu schädigendem Verhalten bewegt werden kann. Der Grad der Einflussnahme auf den Hypnotisierten ist jedoch vom Grad der Hypnosetiefe abhängig.

Hypnose ist vergleichbar mit einem schlafähnlichen Zustand zumal die Hirnfrequenzen während des Schlafens und in Hypnose fast gleich sind.

Jeder weiß, wie es ist, wenn man kurz vor dem Einschlafen oder dem Erwachen ist. Innerhalb dieses Zustandes zwischen Wachbewusstsein und Schlaf, sind wir ansprechbar. Und die Phase kurz nach dem Einschlafen und vor dem Aufwachen, ist die Zustandsphase, die auch während der Hypnosesitzung erreicht werden kann. Man durchläuft hierbei eine Trance von einer leichten, mittleren und tiefen Hypnose, die der Hypnotiseur beeinflussen kann.