Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Die Gesetze der Hypnose

Die Gesetze der Hypnose

Wenn eine Hypnose erfolgreich angewandt werden will, müssen vor allen Dingen die Gesetze der Hypnose bekannt sein. Erst das wirkliche Verstehen und die richtige Anwendung dieser Gesetze bringen den optimalen Erfolg. Daher hier noch einmal eine Zusammenfassung aller elementaren Wichtigkeiten:

Jede bildhafte Vorstellung, die uns von Herzen erfüllt, hat das Bestreben, sich zu verwirklichen.

Wir können zwar nichts in dieser Welt vermehren oder zerstören, dennoch können wir Dinge umformen oder verändern. Allerdings können wir von jetzt auf gleich unsere Gedanken in die Erschaffung bringen, die einen Augenblick zuvor noch nicht existiert haben. Nichts kann geschehen, ohne dass es zuvor gedacht worden ist. Die kleinste Bewegung, die man beispielsweise ausführen will, muss zunächst gedacht werden. Voraussetzung, dass sich der Gedanke verwirklicht, ist, dass wir ihn in eine bildhafte Vorstellung bringen. Verspürt man dann den Wunsch nach Erfüllung, steht dieser dann nichts mehr im Wege. Steht natürlich eine andere bildhafte Wunschvorstellung dagegen, ist es nicht möglich, seinen Wunsch in die Erfüllung zu bringen.

Wenn der Wille und der Glaube nicht identisch sind, unterliegt also immer der Wille! Das bedeutet zum Beispiel, wenn man sich ins Bett legt um schlafen zu gehen und dennoch glaubt, dass man nicht einschlafen kann, dann wird man tatsächlich nicht schlafen können. Erst wenn man glaubt, dass wir gleich schlafen werden, wird es geschehen.

Das gleiche gilt auch bei Krankheit. Alle wollen gesund sein, doch wie kann das glaubhaft sein, wenn doch die Krankheit so scheinbar real vorhanden ist und man Schmerzen spürt? Schon mancher hat sein bestimmtes Ziel zu erreichen versucht und es trotzdem nicht geschafft, weil er 'das Geheimnis´ nicht kannte. Das Geheimnis nämlich, sich eine bildhafte Vorstellung zu machen, die ihm so vertraut und nahe liegt, dass er es selbst ganz fest glauben kann, weil er imstande ist, keine entgegengesetzte Vorstellung aufkommen zu lassen.

Jede Anstrengung ohne bildhafte Vorstellung bleibt nicht nur erfolglos, sondern bewirkt sogar das Gegenteil von dem, was wir erreichen wollen. Denn jeder Gedanke hat seine spezielle Wirkung! Es sollte daher eines unserer wichtigsten Ziele sein, unsere Gedanken zu kontrollieren, damit wir sie nach Belieben lenken und einsetzen können, um mit ihrer Hilfe unsere Ziele zu erreichen. Das gilt auch für die Hypnose.