Köln-Südstadt

Kartäuserhof 24, Köln,
(0221) 36 757 24

Bonn-Endenich

Von-Weichs-Straße 23, Bonn,
(0228) 96 500 990

Vorstellung im Institut

Vorstellung im Institut

Bevor der Hypnotiseur eine Hypnose einleitet, wird in einem vorbereitenden Gespräch ein Kontakt zur hilfesuchenden Person hergestellt, der eine Atmosphäre der Sympathie und des Vertrauens schafft.

Eine vertrauensvolle Erwartung ist die wichtigste Voraussetzung für einen Erfolg, damit die Hypnose wirksam werden kann.

 

Nur in einer solchen Atmosphäre der Sicherheit kann man dafür sorgen, dass keine Furcht aufkommen kann und begreift, dass diese Methode nichts mit Magie zu tun hat.

Das Bewusstsein der zu hypnotisierenden Person ist im Wesentlichen auf den Hypnotiseur ausgerichtet, doch die Kritikfähigkeit ist immer noch vorhanden. Und nochmals sei darauf hingewiesen, dass die Hypnose sofort zusammenbricht, sobald ein Befehl gegeben würde, der außerhalb der Persönlichkeit desjenigen liegt, der diese Heilung in Anspruch nehmen möchte.

Das bedeutet, dass niemand Gedanken hegen muss, dass er Dinge innerhalb der Hypnose tut, die er gar nicht tun möchte.

Es sei auch bemerkt, dass wir uns während des Tages mehrmals in Hypnose befinden, ohne es zumeist zu wissen. Zum Beispiel morgens, sofort nach dem Aufwachen, sind wir alle in einem hypnoseähnlichen Zustand. Ebenso dann, wenn wir manchmal gedankenverloren dasitzen und 'vor uns hinträumen´.

Hypnose ist also ein Zustand, den wir durch die Durchführung lediglich bewusst einleiten, ohne dabei in einen Tiefschlaf zu sinken. Nach wie vor sind wir in der Lage, in einem Ruhezustand alles zu hören. Auch werden keine Fragen durch den Hypnotiseur erfolgen, die nicht zuvor abgesprochen wurden, so dass auch keine Furcht entstehen muss, dass man etwas erzählt, was man einem Außenstehenden nicht mitteilen möchte.

Diejenigen, die noch ein wenig ängstlich der Hypnose gegenübertreten, können auch auf Wunsch jemanden dabei haben, der ihnen vertraut ist. Manchmal braucht man einfach die Nähe eines lieben Menschen, damit man nicht gehemmt oder verkrampft reagiert.

Um gesund zu sein und Glück empfinden zu können, ist es wichtig, eine ausreichende Entspannung zu haben, um Überspannungen oder Verkrampfungen loszulassen. Sobald der Spannungsausgleich erreicht ist, ist auch der Mensch in Harmonie mit sich selbst, so dass die Hypnose 'wahre Wunder´ wirken kann, um zu helfen, Glück und Zufriedenheit wahrnehmen zu können.

Was ganz wichtig ist und was jeder wissen sollte, wenn er eine Hypnosebehandlung anstrebt sind drei wichtige Punkte:

  • Wir müssen verstehen, dass jede bildhafte Vorstellung, die uns vom Herzen erfüllt,        das Bestreben hat, sich zu verwirklichen!
  • Das, was man will und das, was man glaubt, muss identisch sein, damit die Handlung folgen kann.
  • Eine Hypnose sollte aus Überzeugung stattfinden; will man sich entgegen seinem Willen selbst "überreden", wird genau das Gegenteil eintreffen.